Mein Warenkorb 0,00 € | keine Produkte
Autor: Kuchen Blogger | 22.05.2014 um 12:33 Uhr | 0 Kommentare

Kuchen im Glas als Dankeschöngeschenk für die Gäste einer Hochzeit

Viele Brautpaare erinnern sich des traditionellen Brauchs, der Hochzeitsgesellschaft ein kleines Abschiedsgeschenk zukommen zu lassen. Dieser Brauch entstammt der Antike. Im antiken Rom wurde Brot über den Häuptern der Vermählten zerbrochen. Aus dieser Sitte formte sich später der bekannte Hochzeitskuchen. Ein Stück des Kuchens ging dann an jeden einzelnen Gast auf der Hochzeitsfeier, um es daheim zu verzehren.
Was aber, wenn mehr Gäste da sind als Kuchenstücke, die auch noch schwierig einzupacken und zu transportieren sind? Häufig werden die Stücke schnell matschig, womit der freundliche symbolische Wert dahin ist. Hier empfiehlt sich eine moderne Lösung. Mit dem Kuchen im Glas kann man unzählige kleine Geschenke überreichen. Sie sind lange haltbar und der Clou ist: die Gäste erhalten eine ganz persönliche Aufmerksamkeit. Über die einzelnen Zutaten gelingt es vielleicht sogar noch einen Bezug zum Hochzeitstag herzustellen. So kann man mit exotischen Früchten die exotische Note der Feierlichkeit unterstreichen oder mit einem Topping aus rosa und weißen Herzen noch einmal den Anlass anklingen lassen. Mit unseren Banderolen "süßer Gruß", "Danke mit Rosenmotiv" und "Danke mit Himmel Motiv". ist eine zusätzliche Individualisierung möglich.


 Tags: Hochzeit, Geschenk, Gastgeschenk

Kommentare

neuen Beitrag verfassen:

Name:*
E-Mail:
Internet:
Beitrag:*
Schreiben Sie die obenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in folgendes Feld.*
Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!