Mein Warenkorb 0,00 € | keine Produkte
Autor: Paul | 26.01.2016 um 14:16 Uhr | 0 Kommentare

Mit Liebe geschenkt, Kuchen im Glas zum Valentinstag

Wer selbst nicht backen kann oder mag, bestellt seinen Kuchen ganz einfach im Internet. Hier kann er die süße Verführung seinem Schatz zum Valentinstag liefern lassen - oder noch besser - selbst überreichen.

Der Kuchen im Glas wird ganz nach persönlichen Vorlieben gebacken und termingerecht geliefert. Dabei kann man unter einer Vielzahl von Kuchensorten wählen. Ob Zitronenkuchen im Glas, Schokokuchen im Glas, Erdbeer-Stracciatella-Kuchen oder andere leckere Gaumenfreuden mit Schokosplits, Glasuren und Zuckerkonfetti - jeder einzelne Kuchen ist mit viel Liebe gebacken und das schmeckt man auch.

Die süße Verführung befindet sich in einem nostalgischen Weck-Glas mit individuell gestalteter Banderole und als Geschenkset mit kleiner Überraschung. Wer seinem Liebsten zum Valentinstag also etwas ganz Besonderes schenken möchte, zeigt mit diesem persönlich gehaltenen Geschenk seine ganze Zuneigung.

Lieblingskuchen im Glas für den Schatz - das ist mal eine ganz andere Idee, als die sonst üblichen Pralinen. Auch der Schokokuchen mit und ohne Schokosplits und einer weißen Glasur, welche ihrerseits mit Schokosplits dekoriert wird, gehört zu den süßen Favoriten zum Valentinstag. Wer es gern fruchtiger mag, entscheidet sich vielleicht für einen Erdbeer-Stracciatella Kuchen. Der aus einem hellen Teig mit Erdbeergeschmack und Erdbeergranulat gebackene Kuchen, wird mit einer feinen Joghurtglasur und Schokosplits veredelt und ist gedacht für alle, die das Besondere mögen.

Der „Alles Liebe Kuchen“ im Geschenkset zum Valentinstag besteht aus hellem Rührteig mit Erdbeergeschmack, granulierten Erdbeerstückchen und ist dekoriert mit Schokosplits. Er schmeckt nicht nur hervorragend, sondern symbolisiert mit seinen roten Zuckerherzen auf feiner Joghurtglasur alles, was man seinen Lieblingsmenschen schon immer sagen wollte.

Tags: Erdbeer-Stracciatella-Kuchen, Valentinstag, Geschenkset
Autor: Paul | 02.12.2015 um 16:54 Uhr | 0 Kommentare

Warmer Kuchen im Glas

Gerade zur kalten Zeit tut es einem gut, etwas Warmes und gleichzeitig Süßes im Magen zu haben und die wohlige Wärme durch den gesamten Körper strömen zu fühlen. Perfekt dafür ist ein schmackhafter gewärmter Kuchen im Glas.

Wenn man nach einem Winterspaziergang, nach dem Feierabend oder einem längeren Familienausflug ein wenig durchfroren wieder zu Hause ankommt, was gibt es da Besseres als einen warmen weihnachtlichen Schoko-Kirsch-Kuchen. Für diese Wohltat braucht es nur ein paar einfache Handgriffe. Stellen Sie doch unseren Schokokuchen im Glas in den Backofen (5 Min. vorheizen, 5 Min. drin lassen, 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umluft). Danach etwas abkühlen lassen und einfach nur genießen. Ganz Eilige stellen den Lieblingskuchen im Glas schnell in die Mikrowelle bei maximal 400 Watt und lassen den Kuchen eine kurze Zeit drehen, um den gleichen Effekt zu erzielen.

Die Wärme des Kuchens im Glas unterstützt das feine Aroma des Schokokuchens, welches schnell durch den Raum zieht und Mitgenießern an der Nase kitzelt. Man selbst genießt dabei den ersten Haps des warmen Kuchens im Glas, während der lieblich duftende Schokokuchen mit Splits auf der Zunge schmilzt.
 

Tags: warmer Kuchen im Glas, Schoko-Kirsch Kuchen, Schokokuchen mit Splits
Autor: Paul | 25.12.2015 um 10:08 Uhr | 0 Kommentare

Der Neujahrskuchen im Glas – eine neue Tradition

In ganz Europa gehört Gebäck in allen erdenklichen Varianten zur Neujahrstradition. Törtchen, gefüllt mit Hackfleisch werden in England gereicht, in Griechenland gibt es Brot oder Kuchen, in deren Teig eine Münze versteckt ist. Der Finder dieser kleinen Geschenke darf auf ein segenreiches und glückliches Jahr hoffen. In Deutschland gibt es keine landesweite Tradition, aber im Bergischen Land wird mancher Orts noch Neujahrsgebäck in Form von Kleeblättern, Zöpfen oder Tieren als Glücksbringer verschenkt und im Münsterland erfreut man sich am 1.Januar am Neujahrskranz.

Wie gesagt, eine einheitliche Tradition des Neujahrsgebäck gibt es nicht, deshalb hier ein Vorschlag für eine neue Tradition: Der Neujahrskuchen im Glas.
Die Hauptzutat für eine gelingende Tradition ist gleichzeitig die am schwersten zu Beschaffende: Zeit. Erst, wenn etwas über einen längeren Zeitabschnitt regelmäßig zelebriert wird, kann man es als Tradition bezeichnen. Doch keine Sorge, mit einem kleinen Trick können wir unseren Kuchen im Glas zur Tradition erheben. Schließlich essen die Deutschen zu jedem möglichen Anlass Kuchen. Vom Geburtstag über die Hochzeit bis zur Beerdigung, der Kuchen ist die feierliche Konstante. Also ist es sehr wahrscheinlich, dass wir schon an eine lange Tradition des Neujahrskuchen anschließen, diese aber nun beim Namen nennen und mit einem kreativen Kniff versehen. Mit diesen Argumenten ausgerüstet, kommen wir nun zu den eigentlichen Zutaten für ein gelungenes Ritual.
Der Kuchen im Glas braucht natürlich das Glas. Warum?
Erstens: den normalen Kuchen muss man sich teilen, was dazu führt, dass nicht jedermanns Geschmack getroffen wird. Und in das neue Jahr sollte doch jeder mit seinem persönlichen Lieblingskuchen starten. Außerdem können nicht immer alle Lieben am Neujahrstag anwesend sein. Damit jeder zu seinem Kuchen kommt und um die individuellen Geschmäcker zu befriedigen, bieten wir eine Vielzahl an Zutaten und die Möglichkeit, die Kuchen an eine Adresse der Wahl verschicken zu lassen, damit es nicht schon zu Jahresbeginn Gründe für Beschwerden gibt.

Zweitens: es handelt sich nicht einfach um ein Glas. Das schicke Einweckglas, stabil und verschließbar, ist nämlich unser Jahresglas. Nachdem der leckere Kuchen im Glas ausgelöffelt wurde, sollen hier kleine Erinnerungen an Urlaube, Ereignisse, Besucher und Feierlichkeiten der kommenden 365 Tage aufbewahrt werden. Die Muschel vom Urlaub am Meer, die Ecke einer Hochzeitseinladung, die erste Schraube oder Büroklammer von der neuen Arbeitsstelle, die fremdländische Münze eines Besuchers, das Busticket zu einem wichtigen Date, der erste ausgefallene des zweiten Paar Zähne. Im folgenden Jahr kann man sich beim nächsten Neujahrskuchen im Glas anhand der gesammelten Erinnerungen über Vergangenes unterhalten. Irgendwann hat man für jedes Jahr ein Glas, in dem man Denkwürdiges für später "eingeweckt" hat.
Wenn man die Kuchen online zusammenstellt und an Freunde und Verwandte als Überraschung verschicken lässt, hat man auch den Vorteil, Menschen, die man nicht persönlich einladen oder besuchen kann, an der Neujahrskuchen-im-Glas-Tradition teilhaben zu lassen.
 Tags: Silvester, Neujahr, Jahreswechsel, Kuchen, Geschenk
Autor: Paul | 18.11.2015 um 15:59 Uhr | 0 Kommentare

Es weihnachtet sehr auch am Arbeitsplatz

Die Adventszeit lädt zu allerhand besonderen Anlässen ein, da gibt es dann zahlreiche Weihnachtsfeiern daheim und in der Firma. Letztere geht auch ohne Brummschädel am nächsten Tag und Entschuldigungsmails an den Chef. Eine Alternative besteht in einem kleinen Adventsfrühstück unter Kollegen. Das sorgt für eine lockere Stimmung und ein paar süße Momente, besonders wenn es leckeren Kuchen im Glas zur Adventszeit im Geschenkeset oder selbst kreiert von Mein Lieblingskuchen gibt. Den Kuchen kann man ganz einfach online zusammenstellen in leckeren weihnachtlichen Geschmacksrichtungen mit Zimt, Amaretto und Karamell. Als Topping gibt es eine Auswahl an Nüssen, natürlich schon geknackt. Damit spart man sich die Mühen des Selberbackens und jeder Kollege erhält seine eigene Kreation. Ob es zum Adventsfrühstück auch einen Glühwein gibt, bleibt dem Büro selbst überlassen.

Wer einen Kuchen mit Schuss aber ohne Alkoholfahne naschen möchte, der bestellt sich einfach die Punschmischung als Kuchen im Glas ins Büro. So wird jedes Adventsfrühstück und jede Firmenweihnachtsfeier zu einem besonderen Erlebnis, mit dem man sich als kreativer Ideengeber ganz neu in Szene setzen kann. Und die Onlinebestellung ist mit ein paar Klicks schnell getan, dazu braucht man kein Logistiker sein, sondern einfach im Internet vorbeischauen. Wer vielen Kollegen eine Freude machen möchte, der sollte rechtzeitig an die Bestellung denken, damit der Versand auch pünktlich ankommt.
 

Tags: Kuchen im Glas, Firmenfeier, Adventsfrühstück
Autor: Paul | 07.10.2015 um 09:03 Uhr | 0 Kommentare

Mit dem Herbst ist gut Kuchenessen!

Nun beginnt die ruhige Jahreszeit, in der man sich auch mal ohne schlechtes Gewissen zurückziehen kann. Die Grillsport-Saison ist vorbei und statt zu Bier und Wurst und trifft man sich mit seinen Lieben vielleicht zu einem Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen. Welcher Kuchen da an besten passt, ist natürlich Ihnen überlassen. Denn bei uns können Sie sich ganz nach Stimmung und Laune einen Kuchen im Glas zusammenstellen. Zum Beispiel dunkler schokoladiger Teig mit einer Pistazienzubereitung oder für diejenigen, die den Spaziergang durch buntes raschelndes Laub ausweiten wollen, buntes Zuckerkonfetti als kleines Laubfest auf dem Kuchen.

Für viele ist der Herbst eine Zeit des Nachdenkens und manchmal erinnert man sich an Freunde und Verwandte zu denen man lange keinen Kontakt mehr hatte. Warum den Vernachlässigten nicht einen kleinen Gruß in Form eines leckeren Kuchens im Glas zukommen lassen. Warum wieder bis zum Geburtstag warten? Ein Gruß ohne großen Anlass, einfach nur ein „ich hab dich nicht vergessen“. Den Kuchen zusammenstellen, noch eine hübsche Grußkarte aussuchen und dann den Kuchen im Glas an die Wunschadresse verschicken lassen. Dauert keine 5 Minuten – (und ist damit bedeutend kürzer als ein Telefonat mit Tante Gerda und dennoch eine klare Geste ;-))


 Tags: Herbstkuchen, Kuchen verschenken, Herbstidee